Artikel 1 - 10 (Gesamt: 111) Aus der Rubrik aktuelles

Es gibt lauter gute Gründe für Bio.

Hier unsere Top 5 …

  1. Tierwohl – eine Frage der Haltung 
    Bio-Tiere haben ausreichend Platz im Stall und auf der Weide. Sie kommen oft von Höfen aus der Region, auf denen der Bauer seine Tiere noch ganz genau kennt. Das Futter stammt zum großen Teil aus dem heimischen Bio-Anbau – Kühe, Schweine und Co. sind eben auch Bio-Genießer.

  2. Faire Preise 
    Preise von Bio-Lebensmitteln verschleiern keine versteckten Verbraucherkosten. Für Schäden, die durch Gifte und Düngemittelrückstände entstehen, müssen die Steuerzahler aufkommen. Bio-Preise sind auch fair, weil sie den Betrieben ein Einkommen sichern, für eine zukunftsfähige Landwirtschaft sorgen und nichts auf die Allgemeinheit abwälzen.

  3. Keine Gentechnik
    „Wir müssen draußen bleiben“ heißt es im Bio-Fachhandel für alle Lebensmittel, die mit Hilfe gentechnischer Verfahren erzeugt wurden. So gibt es Gentechnik weder auf Bio-Höfen, noch in Bio-Handwerksbetrieben, die aus ökologisch erzeugten Rohstoffen wertvolle Lebensmittel erzeugen.

  4. Zukunft im Blick
    Nachhaltigkeit ist für Bio-Betriebe keine leere Worthülse. Bei der täglichen Arbeit gilt der Blick stets dem Erhalt aller natürlicher Ressourcen. Auf Äckern und Wiesen von Bio-Höfen gibt es deshalb keine Rückstände von Pestiziden im Boden oder selten im Grundwasser.

  5. Artenreichtum schützen
    Nicht gegen, sondern mit der Natur arbeiten: Bio-Landwirte schützen die Kulturlandschaft und setzen auf Vielfalt statt Monokulturen. Sie pflegen und erhalten Blühstreifen und Wildhecken und bieten so Insekten und Wildtiere einen wichtigen Lebensraum. Und das alles obwohl oder gerade weil Bio-Betriebe auf chemische Gifte verzichten.

Einer der verborgenen Schätze Südamerikas

Emiliana Organico, Adobe Chardonnay Reserva 2017, Bio + Fair.

Dieser Chardonnay des Weinguts Emiliana Organico ist ein Paradebeispiel für einen fruchtig-eleganten Weißwein, der Noten von Mango und Pfirsich erkennen lässt. Ausgezeichnet mit der Goldmedaille auf der Berliner Wein Trophy 2016.

Die Wurzeln des renommierten chilenischen Weingutes Emiliana reichen zurück bis ins Jahr 1986. Ende der 1990er Jahre rückten die beiden Brüder Rafael und José Guilisasti die nachhaltige, ökologische und biologisch-dynamische Landwirtschaft in den Mittelpunkt ihres Handelns. 

Emiliana zählt laut „Brand Report 2018“ von Drinks International zu den 50 meistgeschätzten Weinmarken der Welt. Mit dieser Auszeichnung würdigen internationale Fachleute, Journalisten und Weinkenner das größte Bio-Weingut der Welt in besonderem Maße. „Einer der verborgenen Schätze Südamerikas“, so lautet ihr einhelliges Urteil.

http://www.emiliana.cl/our-wines/#adobe


Smells like Teamspirit

Knapp 50 Bio-Landwirte pflegen mit dem Müslihersteller Barnhouse eine fruchtbare Partnerschaft auf Augenhöhe.
Dabei geht es um weit mehr als nur faire Preise für die Landwirte und regional erzeugten Hafer und Dinkel. Es ist ein fantastisches Netzwerk entstanden, in dem Barnhouse als Verarbeiter und die Getreidebauern voneinander lernen, sich inspirieren und sich gegenseitig fordern.


Tomaten - Lieblingsgemüse der Deutschen

Die Früchte der eigentlich aus Südamerika stammenden Nachtschattengewächse sind seit vielen Jahren das Lieblingsgemüse der Deutschen. In Ihrem Bioladen erhalten Sie diese in großer Sortenvielfalt meist ganzjährig – allerdings über einen langen Zeitraum vor allem aus Südeuropa. Jetzt im Sommer läuft die Ernte der roten Früchte auch in den Bio-Gärtnereien in Ihrem Umland auf Hochtouren. So frisch geerntet bekommen Sie die Power-Früchte nur jetzt.


ÖMA-Mozzarella - die rundeste Bio-Sache der Welt

Der ÖMA-Mozzarella ist ein besonders zarter und überaus milch-frischer Genuss. Der Pasta Filata-Käse wird aus frischer Naturland-Milch nach traditionell italienischer Rezeptur gekäst. „Wir verzichten dabei konsequent auf den Zusatz von Milchsäure“, betont der Geschäftsführer der Ökologischen Molkereien Allgäu, Michael Welte, „denn nur durch die traditionelle Verkäsung erhält man die köstliche Kugel: frisch-säuerlich, auf der Zunge zerfallend, reinweiß – so wie ein Mozzarella eben schmecken und aussehen muss!“


Geschenke aus der Küche

Nun ist es wieder so weit: Bäume, Hecken, Sträucher und Beete geben ihre Früchte frei und wir können im Überfluss schwelgen. Das frische, aromatische, reife Obst oder auch das junge Gemüse verschwindet natürlich gerne direkt und roh in den Mündern, aber es gibt auch traditionelle, sehr bewährte Verfahren, sich die Fülle über einen längeren Zeitraum zu erhalten.



Bio-Tofu aus europäischen Bio-Sojabohnen

Die Sojabohnen für die Tofu-Produkte von Taifun wachsen im Herzen Europas. Seit 2017 verwendet Taifun ausschließlich Sojabohnen aus deutschem, österreichischem oder französischem Bio-Anbau. Taifun arbeitet in einem kooperativen Vertragsanbau mit den Landwirten zusammen. 


Bienchen summ herum!

Klein und unscheinbar kommen sie daher, umschwirren uns kurz während der warmen Jahreszeit und gehören mit ihrem Gesumme neben Vogelgezwitscher zum meist nur unterbewusst wahrgenommenen Sommergefühl dazu. Welchen unglaublich großen Stellenwert Bienen darüber hinaus haben, wird vielen Menschen erst seit Kurzem bewusst, denn unsere Bienen sind auch durch Nahrungsmangel und Pestizideinsatz in Gefahr.


NEU bei uns: Chocolate and Love

 

PREMIUM, BIO- UND FAIRTRADE ZERTIFIZIERTE SCHOKOLADE, MADE IN SWITZERLAND, PREISTRÄGER

Ausgezeichnet mit 23 Great Taste Awards

BIOLOGISCH - OHNE KOMPROMISSE

Für unsere Schokolade benutzen wir nur den besten Kakao und andere erstklassige Zutaten um Bio-Schokolade der besten Qualität herzustellen. Der Bioanbau kann von dem Bauern bis zum Arbeitsgerät mittels Zertifzierungen lückenlos nachgewiesen und rückverfolgt werden.

UNSER ETHISCHER ANSPRUCH

Unser Kakao, Rohrzucker, Kaffee und die Vanille werden von kleinen Familienbetrieben angebaut, die sich zu Fairtrade-zertifzierten Kooperativen zusammengeschlossen haben.

HERKUNFT

Unser Partner bezieht den Kakao direkt von den Fairtrade-zertifzierten Kooperativen wie z.B. Cocabo (Panama), Acopagro und El Quinacho (Peru), sowie Fundopo (Dominikanische Republik).

EINZIGARTIGE VERPACKUNG

Durch die enge Zusammenarbeit mit einer New Yorker Künstlerin enstand das handgemalte Design. Die Illustrationen sind mit viel Hingabe und Liebe handgemalt und durch die reiche Schönheit der Länder in denen unsere Bohnen wachsen inspiriert.