40 Jahre Naturata!

Interview mit Liane Maxion, Vorstand der Naturata AG

Naturata wurde 1976 gegründet. Waren die Herausforderungen für einen Bio-Anbieter damals die gleichen wie heute?
Die Naturata-Idee ist mittlerweile 40 Jahre alt. In dieser Zeit haben sich auch die Anforderungen geändert. Früher musste noch viel Aufklärungsarbeit „was ist Bio?" geleistet werden, mittlerweile liegt die Herausforderung darin, die nötigen Rohstoffmengen für Bio-Produkte zu erhalten. Die Nachfrage wächst kontinuierlich – die landwirtschaftlichen Anbauflächen leider nicht in gleichem Maße.

Sie streben eine kontinuierliche Verbesserung in puncto ökologisch vertretbare Verpackungen, Fairtrade oder klimaneutrale Produktion an. Was wurde diesbezüglich im letzten Jahr unternommen?
Besonderes Augenmerk legen wir aktuell auf das Thema Verpackungen. Da haben wir mit einem externen Spezialisten ein Projekt Ende 2015 gestartet, in dem zahlreiche Produktverpackungen in diesem Jahr durchleuchtet und nach nachhaltigeren Alternativen recherchiert wird.

Im Naturata-Sortiment gibt es Mayo mit und ohne Ei. Wie kann denn Mayonnaise ohne Ei funktionieren?
In der Delikatess-Mayonnaise dienen die im Ei enthaltenen Lecithine als Emulgatoren. In der veganen Mayo wird ersatzweise Sonnenblumenprotein aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet. Es besitzt ebenfalls gute Emulgator-Eigenschaften und sorgt so für die Entstehung und Aufrechterhaltung einer schönen (Mayo-)Konsistenz.

Ist es ratsam für Schwangere, die ja rohe Eier meiden sollen, auf die Naturata-Mayo mit Ei zu verzichten?
Das Ei für die Delikatess-Mayonnaise wird bei 62 °C pasteurisiert. Hierdurch werden potenziell gefährliche Krankheitserreger wie beispielsweise Salmonellen zuverlässig abgetötet. So kann die Delikatess-Mayonnaise auch von Schwangeren ohne Sorgen verzehrt werden.

Welches ist derzeit Ihr persönliches Lieblingsprodukt?
Bei knapp 300 Produkten im Sortiment ist das immer schwer zu sagen. Aber die Schokolade „Chocolat Ganze Haselnuss" ist mit den knackigen Nüssen und dem fantastischen Schoko-Schmelz immer mit mindestens einer Tafel in meinem Vorratsschrank vertreten.

Vielen Dank für das Interview, Frau Maxion!

Weiter lesen ...